Aller Anfang ist Schwer / Die ersten Tage als Umsteiger

Aller Anfang ist Schwer / Die ersten Tage als Umsteiger
31. Mai 2022 3 min zum lesen

Aller Anfang ist Schwer / Die ersten Tage als Umsteiger

Aller Anfang ist Schwer / Die ersten Tage als Umsteiger

Der erste Schritt in Richtung „Nicht-Raucher“ ist gemacht, das Mittel der Wahl ist die E-Zigarette.
Im Idealfall wurdest du gut beraten und über ein paar Dinge informiert, was es nach dem Kauf zu beachten gibt. Für all jene die den Schritt gewagt haben, ist dieser Artikel ein „Reminder“ und für jene die noch überlegen, ist es eine weitere Hilfestellung.

Du hast dich für ein Gerät „XY“ entschieden und voller Motivation geht es nach Hause. Bei all der Euphorie und den vielen Informationen, hat man die Hälfte vergessen oder verdrängt. Was Angesichts einer umfangreichen Beratung verständlich ist, da fliegen einem Begriffe und Informationen um die Ohren, die man noch nie gehört hat. All das kann man im Nachgang gut und gerne selber nochmal nachlesen oder bei Unklarheiten den Händler des Vertrauens nochmal mit offenen Fragen löchern. Es gibt im Grunde zwei Wege, die du einschlagen kannst.

Wie geht der Rauchstopp nun am besten?

Weg A: Du verzichtest von Tag 1 auf jegliche Zigaretten, was viel Disziplin erfordert und den absoluten Willen. Es ist schwer, aber es ist machbar.

Weg B: Stück für Stück deine täglichen Zigaretten ersetzen. Auch hier sind der Wille und die Motivation wichtig, aber der Verzicht auf Raten fällt vielen jedoch leichter. Hierbei solltest du aber dein Rauchverhalten beobachten und sichergehen, dass es wirklich weniger Zigaretten werden, bis hin zur letzten „Fluppe“.

Welchen Weg du gehst oder wie du den Umstieg für dich gestaltest, ist dir überlassen. Ob du von „jetzt-auf-gleich“ das Rauchen einstellst oder dich für einen fliessenden Umstieg entscheidest, solltest du von deiner Persönlichkeit und deiner Motivation abhängig machen. Klar ist, dass die E-Zigarette ein guter und nützlicher Helfer ist, aber kein Wundermittel – kaufen und sofort rauchfrei – wer das verspricht hat nur wenig bis keine Ahnung. Es ist etwas Disziplin und Wille gefragt. Mit dem richtigen Gerät, der passenden Menge Nikotin und einem angenehmen Liquid ist es aber deutlich leichter, sich der alten ungeliebten Gewohnheit (Rauchen) zu verabschieden.

Auch kleine Erfolge beim Rauchstopp sollte man geniessen und feiern

Egal wie du dich entscheidest oder entschieden hast, es hilft dir, wenn du E-Zigarette so positiv wie möglich siehst (sachlich). Kleine Erfolge ruhig auch mal feiern und sich selber loben. Rückschläge gehören genauso dazu, die Frage wird sein, wie du damit umgehst. „Mist“ denken und wieder zurück auf die Spur „rauchfrei“ finden. Wenn das Verlangen nach einer Zigarette mal extrem wird, ist es sicher keine grosse Sache, wenn du mal eine rauchst. Im Idealfall schmeckt es dir nach den ersten Zügen schon gar nicht mehr. Wenn es dir schwerfällt bestimmte „rituelle“ Zigaretten wegzulassen (nach dem Essen z.B.) gibt es noch ein paar „Hebel“ an denen man spielen kann. Ein anderes Liquid oder eine andere Nikotinstärke.

Am Ball bleiben, damit der Rauchstopp auch langfristig klappt

Nach dem Kauf sind ein paar Dinge wichtig, es gilt „Wissen ist Macht“, das bedeutet du solltest wissen, was du da eigentlich benutzt. Eckpunkte, die du im Hinterkopf haben solltest, sind: „welches Gerät nutze ich“, „wie viel Nikotin nutze ich“, „welche Ersatzverdampfer (Coils) nutze ich und wie tausche ich diese aus“ und „Wie nutze ich die E-Zigarette richtig und zweckgemäss“.

Je mehr Informationen du hast, desto sicherer wirst du im Umgang. Es ist sicher hilfreich, die Bedienungsanleitung des genutzten Gerätes zu lesen.

Wir und andere Dampfer sind immer für dich da

Wenn man so gar nicht mehr weiter kommt, kann und darf man sich an erfahrene Nutzer wenden. Es gibt Foren und Gruppen in den sozialen Medien. Der Händler hat sicher auch ein offenes Ohr und wird dir helfend zur Seite stehen. Du bist nicht „alleine“, jeder Dampfer, jede Dampferin erinnert sich, wie es bei seinem/ihrem Umstieg war und hat sicher noch den ein oder anderen Tipp für dich. 

Vorheriger Beitrag:
Nächster Beitrag:
Kommentare
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht