Erste Tote durch E-Zigaretten? Was steckt dahinter?

E-Zigaretten Blog die Wahrheit und Tatsachen
17. September 2019 3 min zum lesen

Erste Tote durch E-Zigaretten? Was steckt dahinter?

E-Zigaretten führen zu Todesfällen – Die Ursachen und Fakten


Seit Jahren werden E-Zigaretten in den Medien wieder und wieder als ungesund, unerforscht, explodierend und giftig betitelt und im gleichen Atemzug mit Drogen und Einstieg in den Tabakkonsum für Jugendliche in Verbindung gebracht. Das Problem ist immer das Gleiche. Einerseits informieren sich die Redakteure nicht und andererseits weiss jedes Käseblatt die Sensationsgeilheit seiner Leser bestens auszunutzen, um so einige Klicks zu generieren und um die durch Werbung Finanzierte Unternehmung am Leben zu erhalten. Warum sollte man sich da als Journalist überhaupt noch informieren, wenn man sich bewusst macht, wie viele Klicks negative Schlagzeilen generieren und wie gerne sich der Durchschnittsleser darüber echauffiert, wie dumm man doch sein muss, E-Zigaretten zu „rauchen“.

In den letzten Wochen haben die Negativ-Schlagzeilen ein neues Ausmass angenommen. Darum hier ein paar aufklärende Worte zur aktuellen Situation, betreffend der Todesfälle in den USA und was genau eigentlich so verdreht und aufgebauscht wird.


Die Fakten

  • Die Ursache sind ausschliesslich illegal produzierte und auf dem Schwarzmarkt verkaufte cannabishaltige Cartridges
  • Die Fälle sind lokal, auf die Staaten Wisconsin und Iowa eingegrenzt
  • Einige der Verantwortlichen wurden bereits ausfindig gemacht und die Drogenlabore ausgehoben
  • Sämtliche bei uns erhältliche Liquids sind NICHT davon betroffen aufgrund der europaweiten TPD2 Regulierung


„Erster Toter nach E-Zigaretten-Gebrauch“

Die Schlagzeile aus dem Artikel der Zeitung ***Name auf Grund Abmahnung entfernt***, handelt von einer rätselhaften Lungenerkrankung, von derer seit Juni 2019, 193 Fälle bekannt wurden und nun die erste Person daran gestorben seien. Im ersten Moment und bei 90% der Leser ganz klar: die E-Zigarette tötet Menschen. Mittlerweile häufen sich die Berichte darüber mal mehr, mal weniger aufgebauscht. Doch wo liegt die Ursache wirklich?

Bis heute sind laut verschiedenen Quellen 380 – 450 Fälle bekannt, bedauerlicherweise gibt es darunter bereits bis zu sechs Toten zu beklagen. Interessant ist, dass sich diese Fälle ausschliesslich auf die Staaten Wisconsin und Iowa in den USA beschränken. Mittlerweile wurde auch bekannt gegeben, dass in Wisconsin ein Drogenlabor ausgehoben wurde, in dem mit THC angereicherte Liquids illegal produziert und folgend in den beiden Staaten auf der Strasse verkauft wurden.

Die „Mysteriöse Lungenkrankheit“ wurde durch einen in diesen THC Liquids enthaltenen Zusatzstoff ausgelöst. Vitamin-E-Acetat wurde in hohen Konzentrationen benutzt um aus dem THC-haltigem Öl, dass aus den Hanfpflanzen gewonnen wird, eine wasserlösliche Emulsion herzustellen. Wasserlöslich aus dem Grund, dass diese in Verdampfer konsumiert werden können.


Clickbait und Bashing

Ganz vorne mit dabei ist das Unternehmen ***Name auf Grund Abmahnung entfernt***. Wenn wir diese Berichte genauer analysieren, stellen wir folgende Dinge fest.


Eine Schlagzeile, mehrere Artikel

***Links auf Grund Abmahnung entfernt***

Ohne wirkliche Neuigkeiten wird derselbe Artikel neu verfasst und erneut publiziert. Man schaue sich die perfekt gewählten Abstände der Publikation an und stellt dabei fest, dass diese sehr genau gewählt wurden um auch den letzten Skeptiker davon zu überzeugen, dass einem die E-Zigarette ins Grab bringt.


Überschrift zielt auf E-Zigaretten ab

Das Wort «E-Zigi», «E-Zigarette» oder «Vaping» taucht in jeder Headline auf, wobei die eigentliche Ursache, nämlich die illegal abgefüllten Drogen, lediglich tief verschachtelt in den Artikeln zu finden sind. Leider sehen wir es auch an der Front, dass eine solche Bashing Kampagne sehr effizient ist und viele unserer Mitbürger einer ***Name Auf Grund Abmahnung entfernt*** mehr Vertrauen schenken als von Fachärzten durchgeführten Studien.

Beinahe alle E-Zigaretten relevante Berichte von der ***Name Auf Grund Abmahnung entfernt*** werden von der ***Name Auf Grund Abmahnung entfernt*** verfasst.

Da wir uns bereits Anfang des Jahres 2019 für einen Bericht die Zeit genommen haben, ***Name Auf Grund Abmahnung entfernt*** über das Thema E-Zigaretten ausführlich zu informieren und dabei auch den Bereich der wirtschaftlichen Interessen diskutiert hatten, sind wir umso mehr darüber bestürzt zu sehen, wie diese „Journalistin“ nun entgegen eines besseren Wissens, selbst gegen den Pressekodex verstösst.


Für mehr Informationen rund um die allgemeine und aktuelle politische Lage des Dampfens verweisen wir gerne auf https://www.vapers.guru/


Vorheriger Beitrag:
Nächster Beitrag:
Kommentare
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht