Wie finde ich das passende Liquid für mich?

Wie finde ich das passende Liquid für mich?
13. September 2022 4 min zum lesen

Wie finde ich das passende Liquid für mich?

Wie finde ich das passende Liquid für mich 

„Was können Sie mir empfehlen?“ Eine Frage, die einem jeden Tag im Dampferladen begegnet. Die Antwort ist immer die gleiche – „nichts“, solange ich nicht weiss, welchen Geschmack der Kunde hat. Soll es „fruchtig“ sein, ist „Kuchen“ oder „Dessert“ gewünscht, süss oder lieber nicht, oder darf es ein Liquid sein, das nach Tabak schmeckt. Fragen über Fragen. Auch dieser Artikel wird dir nicht „dein“ Liquid anbieten, aber er kann dich zum Nachdenken animieren, die „richtigen“ Fragen zu stellen bzw. deinem "Liquid-Dealer des Vertrauens" wichtige Informationen zu liefern oder in deinem Lieblings-Online-Shop den Suchfilter so zu füttern, dass der dich dahin führt, wo du hin möchtest. Wir versuchen hier mal eine Herangehensweise zu beschreiben, wie man sich selber einige Punkte beantworten und so, ohne langes hin-und-her, einen Schritt in Richtung „mein Liquid“ machen kann.

Kunde: „Ich hätte gerne ein Liquid.“

Verkäufer: „Was darf es denn sein?“

Kunde: „Etwas Fruchtiges …“ (Das Augenrollen beim Verkäufer ist garantiert!)

Kristallkugeln sind sehr teuer, daher verzichten fast alle „Dampfershops“ auf die Anschaffung. Somit ist es hilfreich, dem Verkäufer so viele Informationen zu geben, wie möglich.
Hier hilft es, wenn man eine grobe Vorstellung hat, welche Frucht oder welchen Fruchtmix man bevorzugt.

Egal was in folgendem Text steht, Fakt ist: Geschmack ist subjektiv! Der Artikel ist kein „das ist immer und zu 100 % so“, es sind Erfahrungen aus dem Alltag eines Dampfshop-Mitarbeiters. Das darfst und kannst du selbstverständlich ganz anders sehen und empfinden.

Auch das Gerät kann für die Auswahl des Liquids wichtig sein

Ein wichtiger Punkt ist wohl, ob das Liquid für ein DL oder MTL Gerät sein soll. Nicht jedes Liquid was du DL super findest, funktioniert auch MTL und umgekehrt. Durch unterschiedliche Leistungen, die genutzt werden und unterschiedliche Bauweisen der Verdampfer-Typen werden, je nach Liquid, unterschiedliche Aromen hervorgehoben oder „unterdrückt“. Wenn ein Liquid DL super süss ist, kann es MTL schon deutlich weniger süss schmecken. Es gibt Liquids, die werden von den Herstellern für eine „Richtung“ (DL/MTL) kreiert.

So orientiere ich mich:
DL           : süss, fruchtig, cremig, frisch/kalt
MTL       : Tabak, Kräuter, nussig

Das bedeutet natürlich NICHT, dass nicht auch z.B. fruchtige Liquids MTL gut schmecken können, aber irgendwo fängt man an, für sich selber ein Muster zu erarbeiten.

Ebenso wichtig ist die Frage „In welcher Situation möchte ich das Liquid dampfen?“ (persönliche Meinung/Erfahrung). Wenn ein Liquid für den Alltag gesucht wird, kann es durchaus fruchtig sein. Nehmen wir als Beispiel ein Erdbeere/Melone-Geschmack, das ist den Tag über super dampfbar, hingegen am Morgen zum Kaffee, am Abend zum Tee/Bier/Wein oder nach einem herzhaften Essen ist es vielleicht nicht das, was man sich vorstellt. Ein Liquid kann/sollte einfach mit der Situation harmonieren.

„Think outside the Box“

Es gibt Liquids, die würde man niemals probieren, weil ein Geschmack dabei ist, den man entweder nicht mag oder einfach nicht kennt. Hier kann es sich lohnen, über seinen eigenen Schatten zu springen und einfach alles zu probieren, was im Ansatz spannend klingt. Klar, wenn ich fünf verschiedene Melone-Liquids probiert habe, werde ich kein weiteres mehr testen. In Kombination mit anderen Aromen, kann es aber durchaus sein, dass es plötzlich doch „gar nicht so schlecht“ ist. Hier ist es abhängig davon, wie dominant das weniger präferierte Aroma ist. Im Shop empfehle ich Kunden immer wieder Liquids mit Gurke und ernte oft denselben fragenden Blick. Wenn es dann aber probiert wird, ist die Reaktion meist positiv überrascht. Es sind doch gerne die Aromen, die man nicht auf den Schirm hat, welche dann zu einem „aha“-Erlebnis führen.

Wenn du dir im Vorfeld Gedanken machst, in welchem Gerät und in welcher Situation du das neue Liquid dampfen möchtest, fällt dir eine Entscheidung wahrscheinlich leichter. Wenn du ein neues Liquid suchst, orientiere dich einfach an dem, was du bisher gedampft hast. Aus einer Liquid-Serie von Hersteller „XY“ haben dir ein paar gefallen, dann probiere doch einfach auch andere Serien des Herstellers. Oft werden ähnliche oder sogar die gleichen Aromen verwendet, somit könnte es durchaus sein, dass dir ebenfalls eines gefällt. Das Probieren wird dir zwar nicht gänzlich erspart bleiben, aber es kann reduziert werden, wenn man eine klare Vorstellung hat, was für ein Liquid mach sucht und möchte.

Vorheriger Beitrag:
Nächster Beitrag:
Kommentare
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht