Abkürzungen - Akku, Akkuträger und Batterien Teil II

11. April 2017 4 min zum lesen

Abkürzungen - Akku, Akkuträger und Batterien Teil II

Im vorherigen Artikel, haben wir euch mal etwas die Unterschiede zwischen Akkus, Akkuträger, automatischen Akkus sowie einige andere Absonderlichkeiten aus der Welt des elektronischen Dampfes näher gebracht. Wir bleiben noch etwas beim Thema Akku und Akkuträger für die E-Zigarette. Als Dampfer müsst ihr etwas über die Elektronik und die Bezeichnungen von Batterien und Akkuträgern wissen. Zwar kommt dieses Wissen so richtig erst beim Kauf des Tanks und der Coils zum Tragen, aber es wäre schon ärgerlich wenn Tank, Coils und Akku nicht zusammenpassen würden.

 

Batterien

Wer einen Akkuträger kauft, benötigt Batterien! Hier gilt die einfache Warnung – kauft nicht den billigsten! Finger weg von Schnäppchen bei eBay oder Riccardo. Je nach Verdampferkopf kommen beachtliche Strommengen durch so einen Akkuträger, wer da billigste Batterien verwendet, wird keine Freude daran haben. Kauft die Batterien am Besten dort, wo ihr auch den Akkuträger kauft. Ein Händler hat keine Lust, dass dem Kunden sein Akkuträger oder sein Verdampfer aus dem Ruder läuft.

 

mAh

Milliamperstunde – das bedeutet mAh. Diese Bezeichnungen findet man sowohl bei Akkus als auch bei den Batterien für Akkuträger! Sie erzählt uns etwas darüber wie oft wir die Batterie oder die Akkus aufladen müssen. Man kann also durch den mAh-Wert die Leistung des jeweiligen Akkus oder der Batterie erkennen. Je höher der Wert um so mehr Strom kann der Akku oder die Batterie speichern. Wenn man dann sein eigenes Dampfverhalten kennt, weiß man schon für wie lange eine 2 000 mAh glücklich macht.

 

Ohm

Ohm bezeichnet den Widerstand von Coils. Diese Zahl ist immer wichtig um Akkus richtig einzustellen, respektive keine Coils im Subohmbereich zu verwenden, wenn man in der Hand einen alten Egoakku hält, der mit 1000 mAh und ohne Wattregelung oder Temperaturkontrolle daher kommt. Diese sind nicht für den Subohmbereich gedacht. Dazu aber an anderer Stelle später noch viel mehr.

 

TC - Temperature control

Viele Dampfer mögen keinen warmen Dampf, zusätzlich benötigt es im Subohm- Bereich eine Temperaturkontrolle, weil diese Verdampfer sehr heiß werden können. Hier hilft die Elektronik Überspannungen und Überhitzungen zu vermeiden.

 

Volt

Volt ist die Spannung die auf die Amper ausgeübt werden können.

 

Variable Volt

Abkürzung VV. Regelbare Akkus, bei der die Voltstärke eingestellt werden kann.

 

Watt

Die Watt geben bei einer E-Zigarette an, mit wie viel Watt maximal der Akku oder der Akkuträger betrieben werden kann. Eine Zahl die vor allem auch wieder bei Coils im Subohmbereich wichtig ist. Je tiefer der Widerstand eines Coils um so mehr Watt sollte euer Akku oder Akkuträger haben. Im Subohmbereich oder wenn mit Nikel gedampft wird sollte man ab 30 Watt Leistung haben.

Watt als solches bezeichnet die Leistung die ein Stromkreis verrichten kann.

 

Variable Watt

Die Wattanzahl ist regelbar. VV und VW finden sich heute zusammen auf allen besseren Geräten und sorgen dafür, dass sich die Menge des Dampfes individuell nach dem eigenen Geschmacksbedürfnis einstellen lässt.

Die Watt sind also wichtig für sogenannte Subohm-Verdampferköpfe. Dazu allerdings mehr, in kommenden Artikeln.

Man kann bei vielen Akkus und Akkuträgern heute sowohl die Volt oder die Watt individuell einstellen. Der Vorteil ist, moderne Software misst auch die Spannung des Coils mit und sorgt durch Temperaturschutz, dass sich das ganze gefahrlos harmonisch ergänzt.

Was diese Einstellungen im Einzelnen für Auswirkungen haben, werden wir noch genau erklären. Was man damit machen kann und was diese Bezeichnungen für eine Bewandtnis mit den Verdampfern besitzen. Hier geht es zum 3 Teil unserer Abkürzungen und Erklärungen für Dampfer!

Als Neueinsteiger in die Welt der E-Zigi legt euch ein einfaches Set zu, und probiert unterschiedliche Einstellungen aus, bis sie euch am Besten schmeckt. Die Einstellungen werden sich ohnehin im Laufe eures Dampferlebens ändern.

Simpel aber schon brauchbar für Neueinsteiger: Zum Beispiel eine Kangar Subvod einfach in der Anwendung und für Anfänger geeignet. Oder der Klassiker unter den einfachen Akkus – der Joytech EGO One Set, dampfen ihm Subohmbereich, ohne dass man dafür jedoch den Doktor machen muss. 

Vorheriger Beitrag:
Nächster Beitrag: