Atomizer Low - was hilft?

Atomizer Low Hilfe Blog
16. Oktober 2019 2 min zum lesen

Atomizer Low - was hilft?

Atomizer Low oder Low Resistance Meldung Hilfe


Jeder Akkuträger hat einen gewissen Bereich den er befeuern kann. In der Regel liegt dieser meist so zwischen 0.1ohm bis 3ohm. Wird dieser Widerstand unter-oder-überschritten erscheint auf den meisten Akkuträgern die Meldung „Atomizer Low“. Abhängig von Hersteller und Modell können jedoch auch die Meldungen Low / High Resistance, Ohms to low/high usw. erscheinen. Alle bedeuten das gleiche – der Widerstand des Verdampfers befindet sich ausserhalb der Range, die der Akkuträger zu befeuern vermag.


Seid ihr im Widerstand wissentlich extrem tief, unter 0.1ohm oder sehr hoch, also über 2ohm besteht die Wahrscheinlichkeit, dass euer Akkuträger das nicht mitmacht und die Meldung Atomizer low anzeigt.

Um auszuschliessen, dass die Fehlerquelle beim Akkuträger liegt, testen wir einfach rasch einen anderen Verdampfer darauf. Funktioniert dieser, liegt das Problem am Verdampfer.


Atomizer Low mit Fertigcoiler

Wir überprüfen ob die Einzelteile und der Coil im Verdampfer alle gut verschraubt sind. Sitzt der Coil nur Locker im Verdampfer, kann dies durchaus das Problem verursachen. Scheint dies nicht das Problem zu sein, tauschen wir den Coil durch einen neuen aus. Besteht das Atomizer Low Problem noch immer, ist die Wahrscheinlichkeit eines defekten Verdampfers relativ hoch.


Atomizer Low mit Selbstwickler

Hier liegt die Ursache für Atomizer Low meist daran, dass der eingebaute Coil irgendwo an die Innenseite der Verdampferkammer kommt, oder der Pluspolpin nicht richtig angezogen ist. Also überprüfen wir als erstes die Wicklung. Möglicherweise ist der Coil zu hoch platziert, oder zu breit. Ebenfalls schauen wir uns den Plupolpin an, ob dieser auch genügen angezogen ist. Ein anderer Grund für die Meldung Atomizer Low kann auch der Widerstand des Coils sein, falls dieser eben erst eingebaut wurde noch noch nicht ausgeglüht ist. Versucht es mal auf einem andere Akkuträger oder baut einen Coil ein, von dem ihr wisst, das der Widerstand in der Range des Akkuträgers liegt.


 

Vorheriger Beitrag:
Nächster Beitrag:
Kommentare
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht