Dampfen für Anfänger – Tröpfler – was es ist, wie es funktioniert

11. April 2017 2 min zum lesen

Dampfen für Anfänger – Tröpfler – was es ist, wie es funktioniert

Eingeschworene Tröpfler sind der Überzeugung Liquids die eher nichtssagend schmecken, würden in einem Tröpfler zur vollen Entfaltung kommen. Andere wiederum empfehlen Tröpfler um neue Liquids zu testen.

 

Letzteres macht Sinn, weil man nur wenig Liquid für einen Tröpfler braucht und die Watte schnell ausgetauscht ist, sodass man das nächste Liquid probieren kann! Wer jetzt stutzt dem sei gesagt – Tröpfler sind auch immer Selbstwickler und Tröpfler haben im Regelfall eben keinen Tank. Wobei letzteres bei neueren Modellen nicht immer stimmt, auch bei Tröpflern finden sich bereits Hybride. Zudem kann das Liquid im Tank dann letztlich doch ganz anders schmecken.

 

Geschmacksentfaltung von Tröpflern

 

Was für die Idee spricht, bei Tröpflern kämen auch eher schwache Liquids zur vollen Entfaltung? Da macht es einerseits das kurz nachtröpflen – Himbeere zu wenig Himbeere? Einfach noch zwei Tropfen dazu geben. Immer noch zu wenig Himbo? Dann einfach mal einen Tag liegen lassen, da es eben Tropfen sind, reift es natürlich schneller nach.

 

Kühler Dampf

 

Manche Menschen mögen keinen warmen Dampf und tatsächlich machen Tröpfler kühleren Dampf. Dies liegt allerdings wiederum am Liquid. Im Tank kann sich Liquid eher erwärmen als im Tröpfler wo nach einigen Zügen Schluss ist.

 

Liquidfreaks

 

Wer täglich mehrere absolut unterschiedliche Liquids dampft, braucht bei Tanks einfach mehrere Tanks – Tröpfler tauschen die Watte aus! Allerdings, das funktioniert nicht immer, war vorher ein exzessives Liquid drin kommt man um einen Dry Burn nicht drum herum. Man muss also noch etwas die Drähte seiner Wicklung abglühen.

 

Viele Menschen mögen Tröpfler auch, weil man bei einem Dual Coil einfach etwas die Watte verschieben kann und wieder einen sauberen Liquidgeschmack bekommt. Man kann eventuell etwas seltener wickeln. Eventuell, denn letztlich kommt es wirklich auf die verwendeten Liquids an.

 

Und zu guter Letzt sollte man sich bewusst sein, alle Tröpfler sind Selbstwickler! Zudem ist das Tröpfeln sicherlich gemütlich am Abend vor dem Fernseher aber bei der Arbeit immer nachtröpfeln zu müssen, dürfte auf Zeit anstrengend werden.

 

Zudem muss man bei Tröpflern wirklich aufpassen, dass man nicht zu viele Tropfen rein gibt, sonst kleckert man! Allerdings auch dafür gibt es schon Abhilfe – die stelle ich euch nächste Woche mal vor.

Vorheriger Beitrag:
Nächster Beitrag: