Liquid selber mischen – Mentholkristalle

11. April 2017 2 min zum lesen

Liquid selber mischen – Mentholkristalle

Mentholkristalle bringen wirklich einen sehr frischen Effekt in den Tank. Neben Menthol kann man sich auch gut weitere Aromen in den Tank mischen und von Bananamenthol bis zu Tabakmenthol setzt nur die eigene Phantasie grenzen. Aber – Achtung! Mentholkristalle sind sehr stark, also vorsichtig dosieren.

 

Wie das Wort aber sagt, Mentholkristalle sind genau das – Kristalle. Zum dampfen muss man sie also auflösen. Als Basis für die Kristalle gibt es grundsätzlich zwei Lösungen.

 

A. die Kristalle werden in Ethanolalkohol aufgelöst – aber hier gilt, es ist eben genau das – Alkohol.
B. Man löst es direkt in Propylenglycol auf

und noch C. mit Wodka oder Kirsch

 

Ethanolalkohol bekommt man in der Apotheke mit 96 Prozent. Alternativ geht übrigens auch simpler Wodka aus dem Denner. Durch die Verbindung mit Alkoloiden ist dieses Liquid allerdings auf keinen Fall für Menschen mit einer Alkoholkrankheit geeignet.

 

Für diese Gruppe Menschen gibt es die Lösung – auflösen in Propylenglycol!

 

Um die Kristalle aufzulösen benötigt man eine Mischung 1 zu 1 – also 1 Teil Kristalle und ein Teil Trägerflüssigkeit. Beides in ein kleines Marmeladenglas geben, Deckel drauf und schütteln. Wenn ihr Propylenglycol nehmt, lösen sich nicht alle Kristalle auf, hier hilft das Glas mit Inhalt in ein warmes Wasserbad zu stellen und immer wieder schütteln, bis sich alles aufgelöst hat. Achtung! Die Kristalle lassen sich nicht in pflanzlichem Glycol auflösen, sie bilden sich jeweils sofort wieder zurück!

 

Vorsicht beim Arbeiten mit den Kristallen! Mentholkristalle sind aggressiv, unbedingt Handschuhe beim mischen tragen. Zu guter Letzt, dampft Mentholkristalle nur in Glastanks oder Edelstahlverdampfer! Mentholkristalle können Plastik angreifen, da bleibt dann nichts mehr vom Tank übrig.

 

Da das Thema schon auf dem Tisch ist, befassen wir uns in unserem nächsten Beitrag mit der Frage – welche Liquids sind nicht für Menschen mit einem Alkoholproblem zu empfehlen. Denn nicht nur in Alkohol aufgelöste Mentholkristalle sind ungeeignet.

 

Wer nicht mit Mentholkristallen arbeiten möchte, kann sich auch Aromen mit Menthol oder Pfefferminze etc. kaufen und damit mischen. Der Vorteil dabei ist, Mentholaromen greifen den Tank nicht an.

Vorheriger Beitrag:
Nächster Beitrag: