Umsteigen II - Dampfen für Anfänger

11. April 2017 2 min zum lesen

Umsteigen II - Dampfen für Anfänger

Elektrische Zigaretten sind ohne Frage gesünder als konventionelle Zigaretten. Dies meint allerdings nicht, es sei nun gesund, aber ohne Frage wirst du von über 1000 chemischen Substanzen verschont, die beim Verbrennungsprozess bei Zigaretten anfallen. Nur wie steigt man eigentlich um?

 

Manche Leute ziehen einmal an einer elektrischen Zigarette und können ohne weitere Mühe umsteigen, wiederum andere müssen mehrere Anläufe nehmen. Dann gibt es einfach solche Zeitgenossen die lange beides machen, dampfen und rauchen.

 

So unterschiedlich wie Menschen sind, so unterschiedlich sind die individuellen Rezepte jedes Umsteigers. Am einfachsten ist es, drei Tage mit elektrischen Zigaretten durchzuhalten und nicht nach den Zigis zu greifen. Am vierten Tag schmeckt dann eine Zigarette ganz einfach, wie nach Stroh. Eine weitere Variante ist, sich auf eine Morgenzigarette und eine Abendzigarette zu beschränken und ansonsten drei Tage nur zu Dampfen. Auch dann sollte am vierten Tag die Zigi schon nicht mehr sonderlich schmecken. Der Vorteil der zweiten Methode ist, die MAO Hemer sind vorhanden. Vielen Leuten sollen genau diese MAO Hemer fehlen. Tatsache ist Zigaretten beruhigen und wirken entspannenden – es könnte also etwas an dieser Theorie dran sein, für diese Leute ist genau die Methode Zigi ja, aber nur ganz wenig – geeignet.

 

Wichtig ist – mach dir keinen Stress! Wenn es nicht auf Anhieb klappt, dann klappt es später. Manche Leute brauchten über ein Jahr bis es funktionierte. Menschen sind nun mal unterschiedlich. Du willst sowohl als auch? Auch kein Problem, jede nicht gerauchte sondern gedampfte Zigi, ist noch immer gesünder.

 

Setzt euch selber einfach nicht unter druck und geht es entspannt an.

Vorheriger Beitrag:
Nächster Beitrag: